Allgemeines zum Cardecoder

Die Cardecoder sind das Herzstück eines jeden OpenCar Fahrzeug. Sie sind für die komplette Steuerung in den einzelnen Fahrzeugen Verantwortlich. Zum Start dieses Projektes gab es sie in zwei Baugrößen, wobei diese sich nur in der Bauform des Mikrocontroller unterschieden. Alle anderen Bauteile waren in beiden Versionen identisch.

Inzwischen gibt es die Nachfolgeversionen V2 in der großen Ausführung (mit 14x18 mm für Funkbetrieb) und die zum Funkmodul Pin- und Baugrößen- kompatible Version V3 (mit ca. 13x11 mm). Die Decoder Version V2 gibt es nur als Selbstbau Projekt/Platine mit sehr KLEINEN SMD Bauteilen (zum Teil in Bauform 0603). Zum Aufbau sind viel Erfahrung, gute Augen und eine geübte ruhige Hand beim Löten nötig!

Mit dem neuen Decoder V3, gibt es endlich für alle Anwender eine SMD bestückte und vorprogrammierte Decoder Version.  Diese ist ab sofort im "Fichtelbahn - Shop" erhältlich sein.

Daten der Cardecoder:

Betriebsspannung: 2,4V bis 4,2V (ab 2 NiMh Zellen oder 1 LiPo Zelle), mit abweichender Leistung auch ab 1,2V
LED Spannung: stabil 4,3V / 80 - 350 mA (je nach Eingangsspannung und Decoderversion für weiße und blaue LEDs geeignet)
Motoransteuerung: bis 500mA mit verschiedenen PWM Frequenzen
Akkuüberwachung:  ja, über CVs programmierbar
Abstandssteuerung:  ja, in zwei Stufen bei ca. 15cm und ca. 5cm (mit F3 abschaltbar)
LED Ausgänge:  ja, mit Vorwiderstand für: Frontscheinwerfer, Schlusslicht, Bremslicht, Blinklicht rechts + links  und 5 weitere frei programmierbar z.B. Blaulicht
Stoppstelle:  ja, Eingang für Originale Stoppstelle (mit F4 abschaltbar) vorhanden, Empfehlung IR Stoppstelle
Steuerung:  IR - DCC Signal und/oder 455kHz moduliertes IR Signal aus DCC Zentrale mit 28 Fahrstufen kurze & lange Adressen möglich, Funktionen mit F0(FL) - F28
ab Version V2.0.0 Funksteuerung alternativ möglich
ab Softwareversion V2.1.0 (bzw Cardecoder V3) wird nur noch IR - DCC Signal und Funkbetrieb unterstützt
Programmierung:  DCC - CV Variablen lesen und schreiben im DCC ServiceMode über IR - DCC Signal
ab Version 2.0 POM CV schreiben über Funksignal


Funktionen:

  • digitale Ansteuerung über normales DCC digital Signal
  • Adressierung mit langen und kurzen DCC Adressen (CV1 bzw. CV17/CV18 )
  • Motoransteuerung mit 28 Fahrstufen ( Parameter inCV2-5 und CV9)
  • Front / Schlusslicht mit FL (F0) schaltbar, Bremslicht automatisch
  • Blinker links/rechts mit F1/F2 schaltbar
  • Anhängersteuerung für Beleuchtung (mit separaten Anhängerdecoder)
  • 5 weitere LED Ausgänge mit Effekten frei programmierbar und mit F5-F12 schaltbar
  • originale Stoppstellenfunktion integriert, mit F4 abschaltbar
  • Abstandsregelung zum Fahrzeug voraus, mit F3 abschaltbar
  • alle LED Ausgänge mit integrierten Vorwiderständen nach GND schaltend
  • Programmierbare Akkuüberwachung
  • Softwareupdate mit Bootloader über 2-Draht Verbindung möglich
  • Fahrzeugtyp programmierbar (z.B. Linienbus, Einsatzfahrzeug, Müllwagen, normaler PKW...) verschiedenes Verhalten der Fahrzeuge auf Grund des Fahrzeugtyps möglich

ab Software 03.xx.xx

  • Funkrückmeldung von Akkustand in %, Geschwindigkeit in km/h, Positionsmeldung
  • Motor PID Regler verbessert
  • noch einmal verbesserte Abstandsregelung
  • verbesserte Twin - Stoppstelle
  • neue Decoder Variante zur Ansteuerung eines Sound Modul mit 8 zusätzlichen LED Ausgängen
  • CV Liste an NRMA und Decoder DB angepasst

ab Software 2.1.0

  • Rückmeldung von Akkustand in %, Fahrzeugadresse, aktuelle Fahrzeugfahrstufe (Änderung zu V2.0.0)
  • KEINE 455kHz IR Ansteuerung mehr vorhanden
  • geänderte / verbesserte Abstandsregelung
  • Decoder Spannungsabschaltung über Stoppstelle mit F7 zur Betriebspause

ab Software 2.0

  • POM Programmierung Byte schreiben
  • alternative Steuerung über 2,4 GHz Funksignal/Empfänger möglich (anstelle des 455kHz IR Signal)

ab Software 1.2

  • Rückmeldung von Akkustand in %, Fahrzeugadresse, aktuelle Fahrzeuggeschwindigkeit in cm/Sekunde und Fahrzeugtyp
  • moduliertes IR Signal crc8 gesichert